Mountain Force, mehr als nur Produktfotografie…

Mountain Force besteht geradezu obsessiv auf handwerkliche Qualität bei der Herstellung ihrer Skibekleidung. So fließen mehr als sechshundert spezifische Arbeitsschritte für die Fertigstellung einer einzigen Jacke ein. Mit einem ausgeklügelten Workflow mit Produktotografie und prozessintegrierter Bildbearbeitung unterstützt Studio Fasching diese hohen Qualitätsansprüche auch in der Bildkommunikation.

Bereits eineinhalb Jahre vor der Saison werden für das Lookbook der erste Teil der Kollektion im Studio fotografiert. Danach wird in unserem Haus freigestellt, retuschiert und farblich abgestimmt.  Bei den Messen, rund ein Jahr vor der Saison, wird dann auch mit Hilfe des Lookbooks die Kollektion für den folgenden Winter festgelegt. Die bereits fotografierten Kollektionsteile werden danach von uns zu neuen Farbmodellen weiter verarbeitet.

[hr]

Klingt einfach, ist aber sehr anspruchsvolle Arbeit in der Bildbearbeitung. So muss zum Beispiel eine Herrenjacke in Saisonfarbe „Cedder 230“  auch bei der Damenjacke den gleichen Farbton haben und das bei unterschiedlichen Ausgangsfarben, Oberflächen und Materialien. Zusätzlich und erschwerend sind dabei noch verschiedene Patterns oder Muster im Stoff, die ebenfalls farbrichtig bearbeitet werden müssen. Retuschen von geänderten Produktdetails wie Logos oder Reisverschlüsse oder ganzen Gesäßtaschen runden die Arbeit in der Bildbearbeitung ab. Schlussendlich werden aus rund 150 fotografierten Teilen gesamt 500 Teile.

[hr]

Durch die Zusammenarbeit von Fotografie und High End Bildbearbeitung unter einem Dach, können wir höchste Präzision in der Ausgabe der Bilder für alle Medien  gewährleisten. Fotografiert wird natürlich mit den besten Kamerasystemen wie z.B. Hasselblad. Bei der Bildbearbeitung gilt besonderes Augenmerk den Qualitäten hinter den Kulissen,  wie wide Gammut Monitore von Eizo, optimale, kalibrierte Lichtgestaltung an den Arbeitsplätzen,  sowie bestens geschulte Fachleute.
Für Kunden wie Mountain Force bedeutet diese Vorgehensweise einen Lieferanten und somit einen Ansprechpartner für den gesamten Arbeitsprozess, weniger Termindruck, geringeren Aufwand in der Beschaffung der einzelnen Produkte und insgesamt eine große Kostenersparnis in Zeit, Logistik und bei der Bildherstellung.

Auch auf Schwarz oder Weiß müssen alle Produkte funktionieren.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Weitere News aus dem Studio Fasching

Hands of a burned shipbreaking worker, photography Studio Fasching, Reinhard Fasching Photographer

Erfolg für unsere Fotografie

Moscow International Foto Award Auszeichnung für unsere Arbeit beim Moscow International Foto Award. Die beiden Fotografen Luca Fasching und Reinhard Fasching besuchten 2017 die Shipbreaking-Yards in

Beitrag lesen

Newsletter

Damit du immer auf dem neuesten Stand bleibst kannst du hier unseren Newsletter abonnieren.