Der Gründer – Reinhard Fasching

CEO Sen. | Fotograf

Reinhard Fasching ist bekannt als exzellenter Fotograf, sowie als Gründer und Geschäftsführer vom Studio Fasching.Mittlerweile hat sich der Niederösterreicher in Vorarlberg einen Namen gemacht. Der Weg bis dahin war lang und erforderte oftmals viel Mut. Reinhard lernte das fotografische Handwerk von seinem Vater, der ein Fotostudio in Niederösterreich führte. Anschließend ging es für ihn nach Wien in die Meisterklasse für Fotografie an der Grafischen. Nach seiner Meisterprüfung und einigen Jobs in Wien, zog es ihn als 20‑Jähriger ins Ländle, um in einem großen Studio für Werbefotografie zu arbeiten. Wie das Leben spielt, lernte er da auch seine Frau Sabine kennen. Gemeinsam bekamen die beiden zwei wundervolle Kinder, Ina und Luca. Statt den väterlichen Betrieb in NÖ zu übernehmen, gründete er 1987, gemeinsam mit zwei weiteren Partnern ein Fotostudio für Werbefotografie in Bregenz. Dies war sofort extrem erfolgreich am Markt und es waren damals bis zu 13 Mitarbeiterinnen beschäftigt. Herausforderungen, wie den Umstieg von der analogen zur digitalen Fotografie meisterte Reinhard ohne Probleme. „Ich bin ein sehr neugieriger Mensch und deshalb fand ich die digitale Fotografie und Bildbearbeitung sehr spannend“, erinnert er sich zurück. Es wurde nicht nur viel Geld in die neue Technologie investiert, sondern auch jede Menge Zeit. „Ich bin viele Nächte vor dem neuen Photoshop Programm gesessen, um das zu lernen“, sagt er. 2000 übernahm er die Firma von seinen damaligen Partnern. Zuerst führte er es mit Sabine, 2008 kam dann auch Sohn Luca zur Ausbildung als Fotograf in den Familienbetrieb.

Seit 2019 ist Luca gleichberechtigter Geschäftsführer. „Mit Luca als neue Generation hat sich bereits viel verändert und es bieten sich neue Chancen am Markt“, sagt er. „Vor allem der Bereich Film und Video ist zu einem zusätzlichen Standbein angewachsen und erweitert unsere Produktpalette enorm.“ Man merkt dass Reinhard seinem Sohn volles Vertrauen schenkt und gerne die Aufgaben mit ihm teilt. Durch diese Entlastung findet Reinhard nun auch mehr Zeit für seine Hobbys, wie Skitouren oder Golfen. Er kann es auch kaum erwarten, wieder zu verreisen, denn auch das Reisen zählt zu seinen Leidenschaften. Dabei vergisst er natürlich nicht seine Kamera mitzunehmen. „Ich fotografiere nicht mehr nur für Auftragsarbeiten, sondern liebe Naturfotos oder einfach auf der Straße zu fotografieren“, sagt der 57‑Jährige. Reinhard ist stolz ein Teil des jungen Team Fasching zu sein. Er freut sich über die frische Dynamik in der Firma und weiß, dass er auch von den Jungen viel lernen kann.